ANDREAS KEIL

 

lebt und arbeitet in Köln

 

1970 geboren in Esslingen/ 1992-1998 Studium der Malerei an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe bei Prof. Horst Antes und Lois Weinberger/ 1994 – 98 Stipendium der Studienstiftung des Deutschen Volkes/ 1998 Meisterschüler/ 2000 Reisestipendium der Kunstakademie Karlsruhe für die Niederlande

 

AUSSTELLUNGEN

 

1998 "Drive in", Parkhaus Luisenstraße, Karlsruhe/ "Bilder", Galerie Charlie Schneider, Düsseldorf/1999 „Meisterschüler“, Schloß Bruchsal/„Langes Wochenende“, Museum Karlsruhe/2000 „Minutes Only“, Orgelfabrik Karlsruhe-Durlach/Galerie van Meerdervoort, Den Haag, Niederlande/2001 „Mit leichtem Gepäck“, Badischer Kunstverein Karlsruhe/2003 „Monoman – Supaman“, Atelier Hirschstraße 22, Karlsruhe/2004 „shape“, Atelier Hirschstraße 22, Karlsruhe/Konsortium, Düsseldorf/2005 „Ausgezeichnet“, Kunstwerk, Köln/„Malerei“ , Galerie Op Nord, Stuttgart/2006 Projektraum Merkenicher Straße, Köln/„Spielfelder“, Kunstverein Villingen-Schwenningen/2007 „Fonteranda“, Raum für Kunst und Musik, Köln/ Verein für aktuelle Kunst, Oberhausen/2008 „Köln in Freiburg“, E-Werk, Freiburg/2009 „Tafelbilder“, Kabinett im Kunstwerk, Köln/„Malerei“, Kunstraum Püscheid, Kescheid-Püscheid/„Quint & Giddens“, Galerie K.U.B., Leipzig/2010 Kunstempore Stade/2012 "Malerei", Galerie Carla Reul, Bonn/"Salon d`été", Mastul, Berlin/2013 "Merkwürdiges und Seltsames und Absonderliches und sogar Monströses", Showroom Schmitt, Karlsruhe/"Gartenbilder", Kunstraum K634, Köln/"Austragungsorte II 1998-2012", Verein für aktuelle Kunst, Oberhausen/2015 "Mittsommer", Kunstraum K634, Köln/"Sammlung Schmitt", Showroom Schmitt, Karlsruhe/"Kolor", Galerie Carla Reul, Bonn/2016 "Condensations", HerderRaumFürKunst, Köln/2017 "Shortcut to Kettwig", Scheidtsche Hallen, Essen/ "Shaped", Galerie Schmidt-Schütte, Köln/ "COLORSCAPE", Kunsthaus Troisdorf, Troisdorf/ "Hydrophil", Galerie Schmidt-Schütte, Köln/2018 "The Collection, FokiaNou Artspace, Athen/"Paintings", Galerie Carla Reul, Bonn